SAM_0093.jpg
Streifen.jpg

WATER FOR HEALTH INITIATIVE

Kopie von SAM_9427.jpg

EINE CHANCE AUF GESUNDHEIT

Das Ziel dieser Initiative ist es, ein sicheres, inklusives und gerechtes Lernumfeld für die Schulkinder unserer kooperierenden Communities in Honduras zu schaffen. 

Dazu statten wir die Schulen mit Zugang zu sauberem Trinkwasser, angemessene sanitären Anlagen sowie mit Lernmitteln zur Verbesserung des Hygieneverhaltens der Kinder aus.

AUF DIESE WEISE KÖNNEN WIR...

Streifen.jpg

DIE DREI KOMPONENTEN DER WATER FOR HEALTH INITIATIVE

Kopie von SAM_9607.jpg

SAUBERES TRINKWASSER

wasser glas.png

Krankheiten durch schmutziges Wasser töten jedes Jahr mehr Menschen als alle Formen von Gewalt, einschließlich Krieg. Da die meisten ländlichen Schulen in Honduras keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, versorgen wir jede Schule mit Bio-Sand-Wasserfiltern, die das Wasser von möglichen Bakterien und Parasiten reinigen.

 

Neben der Sicherstellung einer ausreichenden Flüssigkeits-versorgung der Kinder wird durch die gesundheitlichen Verbes-serungen die körperliche und kognitive Entwicklung der Kinder gefördert, was wiederum zu einer höheren Lernfähigkeit und erhöhter Anwesenheit führt.

 
SAM_3506_be.jpg

ANGEMESSENE SANITÄRE EINRICHTUNGEN

toilette.png

Die zweite Komponente der Water for Health Initiative ist es, sicherzustellen, dass alle Schulen mit funktionalen, diskreten und sicheren Toiletten sowie Waschbecken ausgestattet sind. Dies wirkt sich zwar positiv auf die Gesundheit und die Lernergebnisse aller aus, geht aber besonders auf die Bedürfnisse von Mädchen ein.

 

Vor allem Mädchen, die menstruieren, gehen lieber nicht zur Schule, als sich mit dem Unbehagen auseinanderzusetzen, der ein Mangel an Privatsphäre mit sich bringt. Das Fehlen dieser Einrichtungen trägt daher stark dazu bei, dass Mädchen in dieser Zeit nicht in die Schule gehen, was sogar dazu führen kann, dass sie die Ausbildung ganz abbrechen. Das macht die Water for Health Initiative zu einem wichtigen Motor für die Gleichberechtigung der Geschlechter.

 
 
shutterstock_1072895033_be.jpg

HYGIENEVERHALTEN

Hände waschen.png

Zusätzlich zu den Gesundheitsrisiken und dem Aspekt der Ungleichheit vermittelt das Fehlen von sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen den Kindern eine falsche Botschaft über die Bedeutung von Hygiene und Gesundheit.

 

Deshalb wird die Verbesserung der Wasser- und Sanitär- Infrastruktur der Schulen mit gezielten Workshops zum Thema Gesundheits- und Hygieneverhalten kombiniert. Was die Kinder heute über Hygiene und die Vermeidung von durch Wasser übertragenen Krankheiten lernen, wird höchstwahrscheinlich an Freunde, Familienmitglieder und ihre zukünftigen Kinder weitergegeben.

WAS WIR BEREITS UMGESETZT HABEN

Streifen.jpg

WASSER- UND SANITÄRVERSORGUNG IN LÄNDLICHEN SCHULEN

Mehr als 25% der Schulen in ländlichen Gebieten haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser
 

77% der Schulen im ländlichen Honduras haben keinen Zugang zu angemessenen sanitären Einrichtungen

Mehr als 80 % der Schulen im ländlichen Honduras haben keinen Zugang zu angemessenen Handwaschvorrichtungen

Land_Honduras.png

SPOTLIGHT HONDURAS

Streifen.jpg

HERAUSFORDERUNGEN GEMEINSAM ANGEHEN

Wir sind uns bewusst, dass die Einbindung der Community entscheidend für den Erfolg der Water for Health Initiative ist. Sie erhöht die Akzeptanz der Initiative innerhalb der Gemeinde, bereichert die Initative selbst um zusätzliches lokales Wissen und gibt der Community die Verantwortung für die neue Wasser- und Sanitärinfrastruktur. Daher beziehen wir die Eltern der Schulkinder sowie die breitere Community auf verschiedene Weise ein.

Kopie von SAM_7855.jpg

BAU DER SANITÄREN ANLAGEN

 

Eine Gruppe von Eltern und Community-Mitgliedern unterstützt den Bauprozess der Toiletten, Handwaschstationen und Brunnen an der jeweiligen Schule. Als Entschädigung für die körperliche Arbeit, erhalten sie ein Mittagessen und einen fairen Lohn.

Kopie von SAM_8945.jpg

WARTUNG DER SANITÄREN ANLAGEN

Sobald die Anlagen gebaut und in Betrieb sind, übernehmen die Eltern die Verantwortung für die Instandhaltung. Dies beinhaltet die Reinigung und eventuelle Reparatur der Anlagen. Dies ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, da es die Nachhaltigkeit der Initiative sicherstellt.

IMG_20190920_172646.jpg

VERKNÜPFUNG MIT DER LOKALEN WIRTSCHAFT​

Wir versuchen, so viele Baumaterialien wie möglich von kleinen lokalen Geschäften in den Gemeinden zu kaufen. Zusätzlich binden wir für komplexere Bauarbeiten lokale Dienstleister ein. Auf diese Weise stärken wir die lokale Wirtschaft so weit wie möglich.

UNTERSTÜTZE JETZT DIE WATER FOR HEALTH INITIATIVE

Streifen.jpg